Weblog of ENTERTASTE

  Startseite
    Episoden
    Alltägliches
    Gefühle
    Gedanken
    Erinnerungen
    Erlebnisse
  Über...
  Archiv
  Ghost-Town
  Tschernobyl-Kinder
 
  Online oder Offline
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    carmen1989
    - mehr Freunde




  Links
   Mandy 2
   Jacki
   Carmen
   Emma
   Emmas 2. Blog
   Katjana
   Bini
   Haselnuss (Miriam 1)
   Mone
   Rosi
   Mandy
   Blood.Night
   Katrin
   Tina
   Miriam's Voliti-Verein-Seite



gratis Counter by GOWEB
Gratis Counter by GOWEB


http://myblog.de/entertaste

Gratis bloggen bei
myblog.de





Gedanken

Eine Anekdote, die ich schön finde

 

Anekdote um Rainer Maria Rilke.....

 

Gemeinsam mit einer jungen Französin kam er
um die Mittagszeit an einem Platz vorbei,
an dem eine Bettlerin saß und um Geld bat.
Sie hielt sich immer am gleichen Ort auf
und nahm die Almosen entgegen,
ohne auch nur einen Blick auf die Geber zu verschwenden.
Rilke gab ihr nie etwas,
während seine Begleiterin der Frau öfters Geld gab.

Als die Französin eines Tages fragte,
warum Rilke der Frau nie etwa gebe,
erhielt sie zur Antwort,
daß man ihrem Herzen und nicht ihrer Hand etwas schenken solle.

Einige Tage darauf brachte Rilke
der Bettlerin eine schöne, frisch erblühte Rose
und legte sie in die um Almosen bittende Hand.

Da geschah etwas Unerwartetes:
Die Bettlerin blickte zu dem Geber auf ,
erhob sich mühsam vom Boden und ging mit der Rose davon.


Eine Woche war die Bettlerin nicht mehr zu sehen.
Dann saß sie wieder wie zuvor an ihrem gewohnten Platz
und wandte sich weder mit einem Blick
noch mit einem Wort an ihre Geber.
Auf die Frage der Französin, wovon die Frau während der Zeit,
in der sie keine Almosen erhalten habe, gelebt habe,
antwortete Rilke:
"Von der Rose"

*************

Ich glaub, wir sind irgendwie oft alle so, wie die Bettlerin....machmal können wir aber auch wie Rilke sein. Ich bin zwar absolut kein "Rilke-Fan" aber die Anekdote gefiel mir einfach gut und passend.

23.9.07 12:55


Werbung


Gedanken...

Dieses Wochenende hab ich mal nur für mich genutzt. Zum nachdenken und zum entspannen. Man glaubt gar nicht, wie viel Spannung sich manchmal so auf die Seele legt. Wie viele Dinge, über die man eigentlich nachdenken sollte,die oft nur oberflächlich oder im Unterbewußtsein abgearbeitet werden. Ich glaube sogar, viele Menschen werden krank, weil sie sich NIE die Zeit dafür nehmen oder verdrängen und immer mehr Dinge in sich reinfressen, die sie belasten, ärgern oder traurig machen. Ich finde, wenn man sich wirklich mal die Zeit nimmt und in sich selber schaut, auch kritisch, entdeckt man sehr viel für sich und, da kein Mensch für sich alleine lebt und arbeitet, auch für andere. Ich beobachte oft Menschen, die so verbissen und in sich zerfressen sind...überempfindlich, schnell reizbar, ungerecht, rechthaberisch. Ich könnte viele negative Eigenschaften aufzählen, die Menschen zu unangenehmen Mitmenschen mutieren lassen. Da gibts z.B. Leute, die prozessieren Jahre lang wegen Nichtigkeiten. Sie werden immer verbissener und böser dabei. Da gibt es Menschen, die regen sich darüber auf, wenn vor ihrem Haus ein Spielplatz gebaut werden soll...es bilden sich sogar "Bürgerinitiativen" dagegen...Ich find sowas wirklich schlimm. Das Leben ist so kurz und kann so schön sein. Es ist eine Verschwendung, es mit so was dämlichen auszufüllen. Nur, weil man sich an Rechthaberei (diese Leute nennen es "Prinzip" *vogelzeig*) "aufgeilen" muss. Man kann diese Energie, die man aufwendet um sich gegen andere aufzubringen, SO sinnvoll nutzen, wenn man nur will, denn Leben hat Sinn und der Sinn besteht NICHT darin böse zu sein, immer Recht zu haben und Mitmenschen zu tyrannisieren !!! Nur, weil man mit seiner Einsamkeit und Traurigkeit nicht umgehen kann und darüber verbissen wird und anderen Menschen kein Glück mehr gönnen kann!
Ich war in der letzten Zeit oft traurig. Ich hab dabei oft gemerkt, wie schnell aus Traurigkeit Frust werden kann. Man interpretiert seine Mitmenschen total falsch und fühlt sich unverstanden, dann ungeliebt...zum Schluss sogar gehasst. Dabei ist man oft selber schuld, weil, manchmal hilft ein Lächeln, ein nettes Wort, ein lieber Gruss oder einfach nur mal eine Gefälligkeit..und wenn es das obligatorische "Tür-aufhalten" für jemanden ist, das Anhalten mit dem Auto, wenn jemand über die Straße möchte. Ich versuche es einfach..auch gerade wenn ich nicht gut drauf bin.
Ich brauch diesen Ausgleich auch oft zu meinem Job. Oft muss ich da Dinge durchsetzen, über die sich nicht unbedingt alle Beteiligten freuen. Manchmal versteh ich auch den Protest und sogar manches Argument..aber oft gehts nicht anders, weil ich einfach einen grösseren Überblick auf das Ganze habe (zwangsläufig) und aus diesem Aspekt meine Entscheidungen treffen muss, denen sich andere nun mal unterordnen müssen. Eigentlich bin ich nicht der Mensch der sich an seiner "Macht" erfreut, ich versuche auch sehr behutsam damit umzugehen. Ist aber oft ein Balance-Akt.
Zur Zeit freu ich mich einfach nur noch auf Donnerstag. Lena wird Donnerstag, am späten Abend, in Dresden ankommen. Und ich werde sie bis Sonntag nachmittag bei mir haben. Ich glaube, ich liebe sie wirklich sehr. Ich habe so viel über dieses kuriose Verhältniss nachgedacht.
Mensch..ich kenn Lena schon so lange. Sie lief immer parallel mit meiner Beziehung und meiner Liebe zu Katharina. Wenn ich nach Berlin kam und Lena fehlte, weil sie unterwegs war, dann fehlte wirklich was. Katharinas Schwester hat mich vor einiger Zeit angerufen und mir gesagt, sie hat mit Lena gesprochen. Lange.... und sie war verwundert, wie verändert sie war. Im positiven Sinne. Zum Schluss hätten beide geheult. Das ist wirklich etwas neues an Lena...sie war nie so "nah am Wasser gebaut". Am schönsten find ich, dass wir uns in der ganzen langen Zeit treu waren. Manchmal war es schwer, das geb ich zu. Aber was soll ich tun...ich liebe Lena...ich konnte es nicht und ich wollte es nicht. Auch wenn wir beide nicht wissen, was mit uns wird...auch wenn wir wissen, dass es schwer ist.....ist mir egal. Einfach egal.....ich werd sie nicht DESHALB aufgeben, nur weil zwischen uns ein paar 1000 km liegen. Auch deshalb, weil sie es AUCH nicht tut.
Dieses bloggen hier, ich habs schon oft gesagt, tut mir unheimlich gut. Auch weils EUCH gibt..ihr Lieben...euer Interesse bedeutet mir sehr viel, IHR bedeutet mir sehr viel, weil ihr tolle Menschen seid. Teilweise sogar Freunde...wenn ich an Carmen denke oder Emma. Aber auch an Jacki, Katjana, Mone usw. Jeder auf seine Art.
Mit Carmen und Emma verbindet mich mittlerweile richtige Freundschaft. Ich grüsse die beiden mal ganz lieb und sag ihnen hier auch mal, wie wichtig sie mir sind <3. Ich wünsch euch so unendlich viel Glück !!! Aber auch allen anderen ! Ich wünsch euch eine schöne Woche !
12.8.07 19:42


Einsamkeit und Sehnsucht....

Es gibt Zeiten, es gibt Tage und es gibt Momente....da drücken ein diese beiden ungleichen "Geschwister" auf der Seele. Die Einsamkeit...mit ihrer hoffnungslosen Melancholie...pessimistisch und trüb. Wie das "Laufen durch Nebel" ohne zu wissen, wo das Ziel liegt. Und die Sehnsucht, wie der Blick auf ein Ziel, das so nah zu sein scheint, aber das doch so fern ist ! Aber...wer schon mal durch Nebel gelaufen ist, kennt auch die Hoffnung...doch anzukommen. Manchmal gibt einen Einsamkeit auch die Chance nachzudenken. Nur...es ist schlimm in einem See von Gedanken,Zweifel und Missverständniss zu versinken. Sehnsucht....manchmal auch wie Sehnsucht nach der Unendlichkeit des Meeres....so weit und so stürmisch-schön. So greifbar so erreichbar und doch verändert es sich ständig. Das Meer.. als ein Bild für ein gewünschtes und unerreichbares Ziel. In dem man sich täuscht...eben noch ganz friedlich und fassbar...dann schon wieder wütend und brausend...eine Sehnsucht an der man verzweifelt, weil man sie liebt, aber nicht gewinnen kann.

Ich liebe das Meer. Am meisten, wenn es rauh und stürmisch ist, denn dann spürt man es in seinem wahren Charakter..so 100 prozentig ehrlich. Dann muss man ihm widerstehen können. Die tollste Erfahrung damit hatte ich in Irland auf der Dingle-Halbinsel...die Landzunge der "Grünen Insel", die am stärksten in den Atlantik reinwächst. Der Atlantik knallt mit der vollen Gewalt der unendlichen Weite zwischen der Alten und der Neuen Welt an den Strand dieser Insel. Man muss gegen ihn kämpfen...man wird sonst weggeblasen...man schmeckt das Salz auf den Lippen und ist am ganzen Körper nass. Das Meer scheint ein Feind zu sein, aber man liebt es, dafür, dass es so stark ist. Die 1000 Geräusche, die man im Wind hört und im Aufschlagen der Wellen an den Felsen sind wie Töne aus einer anderen Welt. Das trübe Licht hüllt Häuser auf Klippen mit ihren winzigen Lichtern in ein Bild das das Herz höher schlagen lässt. Wenn man da alleine läuft, spürt man Einsamkeit und Sehnsucht. Irgendwann ist man am Ziel...in einem der Häuser mit dem winzigen Licht...dann spürt man die Wärme und Trockenheit und man merkt...der Weg hat sich gelohnt...für dieses "kleine" Ziel. Darum sollte in Tagen der Einsamkeit und Sehnsucht, die Hoffnung auch ein Begleiter sein. Ansonsten wird man gefressen und man kommt nie an...bei den Häusern mit dem Licht und der Wärme...nach der wir uns alles so sehnen.
Ein paar Gedanken zu Gefühlen, die mich gerade versuchen zu beherrschen....das Leben ist trotzdem schön.... :-)

2.7.07 18:10


03.12.2006 :

Oh je.......gestern 2 heute nur 3.....ob sichs noch lange lohnt hier zu schreiben..na ja mal schauen...liegt vielleicht auch daran, dass ich das hier vernachlässigt habe.

Jedenfalls,heute war ich nur von Pessimisten umgeben. Alles war für diese Leute "Scheisse". Dabei...hey.....das sind Menschen denen es gut geht,die ihr Einkommen haben..die nicht mit Hartz 4 vegetieren müssen. Trotzdem.... nur Pessimismus. Leute......ich kanns mir nicht verkneifen..ich rede mal Klartext. Ich finde die deutsche Mentalität manchmal echt zum "junge Hunden kriegen". Wir leben immer noch in einem Land, in dem es ein gewisses soziales Netz gibt. Wir leben in einem Land, um das uns andere Länder beneiden.

War einer von diesen Wohlstands-Pessimisten schon mal in einem ukrainischen Waisenheim? War er schon mal in einem weissrussischen Altenheim in dem die alten Menschen in Doppelstockbetten in nichtendenden Säälen hausen müssen bis sie endlich vom Tod erlöst werden ?! Waren sie schon mal in nem russischen Krankenhaus? Da stapeln sich die Kranken und warten tagelang nur darauf, verbunden zu werden. Sie liegen in ihrem Dreck und hoffen, dass sich mal eine Krankenschwester ihrer erbarmt. Waren sie schon mal in nem Grenzgebiet zur Sperrzone zu Tschernobyl ? Da kümmert sich keine "Sau" um die kranken alten Leute die da noch leben. Die wurden einfach im Stich gelassen. Oder wissen die,wie die Augen von den Kindern aussehen, die da leben. Ihre blasse Haut und ihre traurigen Augen. Sie freuen sich über ein beschissenes Stück Schokolade und denken, das dieses Stück aus dem Paradies kommt. Ihre Mütter können es ihnen nicht geben, weil sie entweder tot sind oder im Sterben liegen.

Ihr denkt, ich übertreibe? Nein....ich hab es selber erlebt ! Und ich verzweifel manchmal an meinen Mitmenschen hier !

Wir hier in Deutschland jammern auf einem sehr hohen Niveau !

Sorry...ich wollte das Thema eigentlich meiden, weil ich Streit vermeiden wollte. Aber heute pack ich das hier mal rein,auch wenn ich einige vielleicht damit vergraule. Ich weiss,dass man sowas hierzulande nicht gerne hört!

Seid mir nicht böse...aber das musste jetzt raus....

Alles Liebe für euch !

3.12.06 21:32


19.11.2006:

Einen ganz lieben Sonntag-Abend-Gruß !

Hey...ich hab ja wieder Einträge in meinem Gästebuch

Prima...darüber freu ich mich immer...noch dazu, wenns so nette wie heute wieder sind. Gerade eben ging der von Katrin ein. Deren Seite hab ich gestern über einen Link bei Rosi entdeckt und ihre Seite ist echt toll. Richtig schöne Gedichte, Gedanken und sowas von tolle Bilder dazu...total individuel und identisch. Verlinkt ist sie hier noch nicht. Muss ich erst mal fragen ob ichs darf .

Es lohnt sich meist auch mal in den Link-Sammlungen von anderen zu stöbern. Da findet man echte Schätze von Weblogs oder HP's. Noch einen ganz tollen hab ich gestern noch auf Mones Seite gefunden. Die HP von Tina. Die ist bereits bei mir verlinkt und ich kann sie euch nur empfehlen mal zu besuchen. Weil...ich find Tina ist ein besonders bewundernswerter Mensch. Die hat schon echt einiges durch und geht ihr Leben trotzdem mit einem so tollen Optimismus an. Ich war total beeindruckt von dem was sie geschrieben hat. Was sie über sich geschrieben hat. Das macht nicht nur Mut sondern verdient auch allergrössten Respekt..find ich. Einfach schön...solche tollen Menschen hier zu lesen ! Ich denke, das macht den Reiz. Menschen sind in ihrer Verschiedenartigkeit einfach wundervoll. Ich versuche mich immer zu bemühen, Menschen in ihrer Fehlerhaftigkeit hinzunehmen. Fällt oft nicht leicht. Ist aber ne Herausforderung. Ich freu mich ja auch, wenn mir das Gleiche entgegengebracht wird. Ich find Menschen mit Fehlern,Makeln, Macken oder einem gewissen "Andersein" am interessantesten. Für viele ist Anpassung der Weg, bequemer durchs Leben zu kommen. Ich selber hab auch nicht immer den Mut und nutze auch oft diese Methode. Umso wichtiger ist es, dass es Leute gibt, die das nicht tun. Die sind besonders wertvoll, weil man von ihnen viel lernen kann. Menschen mit einem tollen Hobby,einer Lebensgeschichte, Menschen die durch die Hölle gehen mssten, Leid ertragen haben, die total anders denken, weil ihr Leben einfach anders gelaufen ist. Was gibt es spannenders als solche Menschen zu kennen. Ich glaub, das muss einfach mal gesagt werden, weil gerade diese Menschen es sind, die sich immer wieder selber Vorwürfe machen, dass sie so sind.

Da hab ich noch so einen netten Eintrag im Gästebuch stehen von einem oder einer die ich leider nicht einordnen kann ! "einfachnurmalebenso". Und das ist nun gerade sooo ein netter Beitrag. Egal wer du bist.."Danke" für dein Lob. Danke, dass dir mein Weblog gefällt !

Ich hab mir überlegt, ob ich die Kategorie "Erinnerungen" unterteile. Ich hab in meinem Kopf jede Menge Erinnerungen an Episoden oder an Begegnungen mit Menschen..oder Erinnerungen an Reisen. Auf der anderen Seite hab ich aber auch sehr emotionale Erinnerungen an Menschen und Dinge die sehr tief in die Seele gehen. Ich hab gemerkt, es tut gut darüber zu schreiben. Oft brechen diese Bilder in einem vor und sie können so bedrohlich werden, dass sie ein traurig machen und in ein ganz tiefes Loch ziehen. Ich hab bei dem einen Eintrag, der jetzt da steht, gemerkt, dass ich sehr viele "dunkle Schatten" verscheuchen konnte mit dem aufschreiben. Na mal schauen wie ichs machen werde. Lasst euch überraschen. AAAAber...wenn ich damit einmal anfange wirds richtig lang mit meinen Einträgen hier. ...ich hoffe,ich kann euch das zumuten

Soooo und nun werde ich mal was essen und dann hab ich ja wieder Nachtdienst. Euch allen noch einen schönen Abend ...bis morgen !

19.11.06 18:15


14.11.2006:

Und wieder grüsst euch eure ENTERTASTE !

*lach*...ist wirklich ulkig. Immer wenn ich irgendwie ne Entertaste sehe, muss ich hier an den Weblog und damit an euch denken. Zumindest an die von euch, die ich durch diese Art der Kommunikation kennengelernt habe. Es ist auch wieder mal an der Zeit, euch ganz besonders lieb zu grüßen. Scheinbar ist es euch noch nicht zu langweilig geworden, jeden Tag hier bei mir reinzuschauen. Ganz besondere Grüße mal wieder an Miriam,Mone,Katjana,Rosi,Katharina und Jacky. Ihr lass mir auch in mehr oder weniger grossen oder kleinen Abständen einen Kommentar hier oder ein Eintrag im Gästebuch. 2 von euch kenn ich mittlerweile auch schon per E-Mail und über ICQ. Für mich eine so tolle Entwicklung. Man lernt sooo prima Menschen kennen, auf diesem Weg....im realen Leben würde man vielleicht achtlos aneinander vorbei laufen. Ich hoffe, wir pflegen unseren Kontakt noch lange !? Mir machts große Freude und es wird für mich immer mehr zum Ausgleich zum Alltag. Man kann so schön auch seinen Gefühlen freieren Lauf lassen beim schreiben !

Aber auch die anderen, die einfach mal nur auf meine Seite schauen, möchte ich mal ermutigen und euch bitten...schreibt einfach mal, wie es euch so gefällt, in mein Gästebuch !

Heute war wieder total viel los auf meiner Arbeit.

Aber eine menschlich sehr angenehme Erfahrung hab ich heute eher beiläufig gemacht. Eigentlich kaum der Rede wert aber ich find, sie ist ein gutes Beispiel zum Thema "Vorurteil über andere". Ich musste heute meine eher negative Festlegung zu einem Menschen ändern, den ich eigentlich nicht wirklich kenne. Nur immer so sporadisch und von dem mein Eindruck eigentlich immer war..."Puhhh wie arogant und kalt !" Nun hatte ich die letzten Tage etwas länger mit diesem Menschen zu tun und hab gemerkt, dass dieser oberflächliche Eindruck total falsch war ! Das ist ein ganz netter und freundlicher Mensch, nur in bestimmten Situationen, wenn er unter Druck steht etwas launisch und zickig.
Was ich damit sagen will ist....ich finde, man sollte immer bereit sein, einmal gefasste Meinungen von anderen Menschen zu revidieren. Ich hab auch wirklich mal gern unrecht. Ich muss nicht um jeden Preis im Leben immer im Recht sein. Weil soooo wichtig bin ich nun auch nicht. Kein Mensch sollte sich zu wichtig nehmen ! Es ist schön, sich auch mal zu irren und es ist ein tolles Gefühl dann zu sagen : "Hey....bloss gut, dass ichs noch gemerkt habe, dass ich falsch lag !" Das gibt einem die Chance viel lockerer und nicht so verbissen wie viele durch die Welt zu tappen. Erhöht übrigens auch die Lebenserwartung...hab ich mal gelesen !

Soviel zu meinem Tag. Von meinem kurzen Einkauferlebnissen berichte ich euch lieber nicht ! Ich sag nur..man könnte meinen morgen ist schon Weihnachten ! Vielleicht ein ander mal ! Für heute sollen diese kurzen Gedanken erst mal reichen ! Jetzt such ich euch noch ein neues "Bild der Woche" raus. Das letzte war das einer italienischen Fassade mit dem klassichen "Tababacchi-Zeichen" Ein italienischer Tabakladen in dem man nicht nur Tabakskram bekommt sondern allen möglichen Kram...besonders den neusten Tratsch und Klatsch ! Aber das mach ich jetzt weg, auch mit Rücksicht auf Katjana die schon so mit dem Tabak-Entzug zu kämpfen hat !

Bis morgen !

Euch allen einen schönen Abend ! Die meisten von euch hab ich so richtig lieb gewonnen !!! Schön, dass es euch gibt ! Tschüss !

 

 

14.11.06 17:35


08.11.2006:

Einen wunderschönen "späten Nachmittag" an euch alle !

So, nun noch EINMAL und dann hab ich Wochenende. So langsam aber sicher brauch ichs aber auch. Die letzte Zeit war echt ein bissl heftig. Ich mache meinen Job zwar sehr gerne und er macht mir auch viel Spass, weil er viele Dinge, die ich von nem Job erwarte, in sich vereinigt. Er ist vielseitig und nicht eintönig, ich treffe betriebsbedingte Entscheidungen in eigener Verantwortung, ich trage im allgemeinen eine ziemlich große Verantwortung (worüber man sich eigentlich erst immer richtig bewusst wird, wenn Ereignisse eintreten, die einem das Ausmaß verdeutlichen, was man da "dirigiert" ). Ich arbeite in einem wirklich guten Umfeld und meine Kollegen sind die besten die ich mir wünschen kann. Auch wenn es bei uns oft vorkommt, dass es sehr hektisch und laut zugeht. Für Aussenstehende sicher eine Zumutung aber für uns ein geordnetes System an Zurufen und Handlungen die so gut funktionieren und das nur, weil sich einer auf den anderen verlassen kann und auch muss. Ja und zu guter letzt werden wir auch gut bezahlt, was ja auch irgendwie ne Rolle spielt, wenn gleich ich denke, dass man unser gutes Klima nicht bezahlen kann. Besonders toll finde ich, dass, wenn es Reibereien gibt, die sofort aus dem Weg geräumt und nicht vor sich hergetragen werden. Lästereien über den oder dies und das gibt es auch, aber keiner muss deshalb das Gefühl haben, nicht dazu zu gehören. Das find ich echt gut an meinem Job. Wenns mal Stress gibt, dann eher mit dem Chef (davon hab ich ja schon geschrieben) oder mit Leuten von außen. Aber das ist das "Salz in der Suppe" find ich.

Ja, aber nun freu ich mich doch auf das Wochehende. Vorallem..ich hab heute irgendwie schlecht geschlafen. Hinter dem Haus, in dem ich wohne, ist eine Gärtnerei . Eigentlich schön, weil wir so direkt auf sehr viel Grün schauen. Nur heute wars schlimm. Da fuhr so ein Mensch mit seinem Trekker immer hin und her zwischen den Baumfeldern und tat da irgendwas, was für mich aber nur Lärm war. Kaum dachte man : "Nu is er endlich weg !" schwoll das Rattern wieder an und er kam auf dem gegenüberliegenden Weg zurück. Prima. Aber nicht zu ändern, weil...der Mann macht ja auch nur seine Arbeit. Also blieb mir nix weiter übrig als mir Ohrstöpsel in die Lauscher zu stecken ! DAS SCHLÄFT SICH ABER BLÖD !!! *grrr*

Irgendwann gings dann doch. Aber ein klein wenig Power fehlt mir nun. Jetzt bin ich dabei einen groooossen Pott mit Kaffee in mich reinzugiessen und ich merke wie die Lebensgeister wiederkommen.

Hey, Mone...das ist ja ein gaaanz lieber Eintrag von dir da zu meinem gestrigen Beitrag. Dann bist du auch so wie ich..prima,das freut mich

Ich bin dafür berüchtigt, seitenlange Mails zu schreiben und die Leute damit zu "beglücken" (stimmts, Miriam ? ). Glücklicherwiese lesen es die meisten ganz gerne. *freu* Ich merke das meist überhaupt nicht, dass es so viel wird und wenn ich dann fertig bin und schaue, erschrecke ich meist selber. Ich schreib meist so, wie ich auch reden würde. *lach* und darum vergesse ich mich oft. Aber, Mone...das Gefühl, das du beschreibst, nach dem Blogen und besonders wenn man einen Kommentar bekommt oder überhaupt ne Resonanz, kann ich 1:1 auf mich übertragen. Ist wirklich wie so ne Sucht, darum muss ich auch fast jeden Tag was schreiben. Solang ich die Zeit finde, tu ichs auch..und vorallem solange es EUCH hier gefällt.

Danke auch an Katjana für ihren Eintrag...ja ich versuche hier positiv zu schreiben. Ich find, wenn man die Zeitung aufschlägt oder die Nachrichten hört, bekommt man schon genug Depris ...da muss ich euch das nicht auch noch hier antun.

Allerdings......es wird vielleicht auch in der nächsten Zeit mal das eine oder andere Nachdenkliche kommen. Gerade in der Rubrik "Erinnerungen". Das ist dann vielleicht nicht ganz so lustig, aber ich versuche, es mit den traurigen oder nachdenklichen Dingen im Rahmen zu halten und trotzdem auch immer ein bissl Humor reinzubringen. Ich will euch ja nicht vergraulen, sondern wünsche mir, dass ihr gerne hier her zum lesen kommt. Einige von euch sind mir schon so sehr ans Herz gewachsen. Ich bin so stolz, dass ich euch hier immer wieder "herlocken" kann.

So...ich wünsch euch, wie immer, dann noch nen schönen Abend ! Bis bald !

8.11.06 16:25


07.11.2006:

Ein fröhliches "Halloooo !" an euch

Na prima,die erste Nachtschicht ist geschafft..*uff*...nun nur noch heute und morgen und dann hab ich ein klein wenig wohlverdiente Ruhe. Diese Ruhe wäre noch viel größer...aber ich hab ja son tollen Chef ...aber darüber hab ich hier ja schon geschrieben.

Danke, Miriam für deine guten Wünsche..und siehst...die Nacht war tatsächlich verhältnissmässig ruhig. Ganz normaler Betriebsverlauf. Und am Tag hab ich geschlafen wie ein Baby.

Hey,Jacky...über deinen Kommentar hab ich mich aber auch riesig gefreut, weil ich schon so lange nix von dir gelesen hab. Mach dir mal keine Gedanken, wenn du ne Weile nix von dir lesen lässt. Das ist doch ganz normal. Es gibt Zeiten, da hat man den Kopf eben voll und keinen Nerv und keine Ideen. Wobei ich sagen muss, für mich ist das hier ein supertoller Ausgleich. Wenn ich hier schreibe, entspanne ich ungemein schnell und es tut gut , was rauslassen zu können von sich. Na gut, ich schreib schon mein Leben lang gerne. In der Schule war ich immer dafür berühmt-brüchtigt für meine langen Aufsätze und Ausführungen. Dafür war ich in anderen Fächern saudoof. Hehe...jaja...Miriam...ich sag nur "Chemie" ne ?! ...tolles Fach...besonders die "organische Chemie"...da hab ich mal für gebüffelt wie son Doofer und dann kam was anderes dran...geil...fand ich super...wurde dann auch ein Disaster. Dafür hab ich in "Kunst" bei Bildinterpretationen gleich 3 verschiedene Interpretationen geschrieben, die sich aber von einander unterscheiden mussten, weil..die anderen 2 waren für Mitschüler von mir, die in anderen Fächern gut waren, wo ich geschwächelt hab, und die für mich die Aufgaben da erledigt haben..

Ich hab ne neue Rubrik hier...."Erinnerungen". Ich hab nämlich festgestellt, dass mir oft viele Erinnerungen durch den Kopf schiessen. Also, Gedanken an zurückliegende Zeiten..an Gutes oder Negatives...an Episoden die man mit anderen Menschen erlebt hat oder Dinge, die ein besonders bewegt haben. Ich hab ne ganze Menge davon in meinem Kopf und wenn ich Lust und Laune hab, könnte ich davon ja mal was schreiben...sozusagen, wenn nix spannendes passiert.

Übrigens...ich hab da auch einen "Button" für "online & offline". Ich hab hier, wenn ich online bin, meist beide Messis auf..einmal ICQ und einmal MSN. Das soll nur ein kleines Angebot sein. Falls jemand von euch mit mir ein paar Worte chatten möchte, weil er Fragen oder ein Anliegen hat...nur keine Scheu...wenn ich nicht am PC sitze dann zeig ich es an. Ich weiss, dass hier nur nette Leute sind und darum wollte ich die Möglichkeit mal geben.

Jaaaa...was war noch, was ich loswerden wollte ? Ach..ich muss euch einfach wieder mal sagen, wie geil das hier mit euch ist. Unabhängig von den Besucherzahlen, die so täglich zwischen 10-24 schwanken... Jeder einzelne von euch,der hier mal vorbeischaut und das hier liest, ist mir wichtig und wertvoll.

Nun wünsche ich euch allen noch einen schönen Abend...ist heute hier nix besonders lustiges oder spannendes von mir geworden...sorry..Liebe Grüsse und Wünsche für euch alle !

 

 

7.11.06 16:42


27.10.2006

Halloooo!

Danke an Miriam und "J" für ihren Kommentar von gestern. Miriam hab ich ja schon geantwortet...Jaaaaa,liebe "J"...du musst mich nicht beneiden, wegen meinem Frühaufstehen, das fällt mir schwer genug ..aber wenn ich Spätdienst hab ist das die einzige Chance, den Vormittag von so nem Tag noch einigermassen nutzen zu können. Ich hasse eigentlich früh aufstehen. Ich bin eher so ein Eule-Typ...spät zu Bett und lange pennen. Aber...manchmal bleibt einem nix anderes übrig als gegen seine Gewohnheiten zu handeln.

Heute bin ich übrigens auch schon wieder so zeitig aufgestanden und weil ich mir Mühe gegeben hab meine Zeit gut einzuteilen, kann ich hier heute ein wenig stressfreier mein Blogg schreiben.

Das mit der Zeit ist schon so ein Ding. Eigentlich ist Zeit doch nur eine künstlich erzeugte Sache. Und uns Menschen ist es gelungen, Zeit als was zu missbrauchen vor dem wir das ganze Leben lang versuchen entweder wegzulaufen, sie tot zu schlagen oder oder sie festzuhalten...oder zu bejammern wie schnell sie rum ist. Das hab ich gestern wieder in einem Gespräch beobachtet. "Jaaaa..nun ist schon wieder Herbst...bald ist Winter und dann......." Ja was und dann ? Ist das Leben zu Ende ? Geht die Welt unter ? Ich denk mal dann kommt der Frühling, oder ? Ich versuche ja jeden Menschen ernst zu nehmen, aber manche denken immer nur negativ. Zeit wird für sie zu einm Alibi, ihren Pessimismus zu rechtfertigen, weil sie Angst davor haben, dass sie vom Optimismus enttäuscht werden. Sie fühlen sich wohl, wenn alles um sie rum in einem Grauton aus Skepzis, Misstrauen und Verzagtheit versinkt, weil sie dann nicht mehr enttäuscht werden können. Meinen sie. Und wenn, dann sind natürlich die Anderen schuld, oder die Regierung, oder der liebe Gott, wenn sie plötzlich merken...jaaa..nun ist das wirklich knapp geworden mit meiner Lebenszeit und ich hab ja eigentlich noch gar nicht richtig gelebt, weil ich jede Chance mit meinem Missmut zerstückelt hab.

Leute, ich hab schon Menschen kennengelernt die waren vom Tode gezeichnet und haben soooo viel Lebensmut ausgestrahlt dass einem Angst und Bange werden konnte...alte Menschen aus deren Augen man ihr ganzes Leben lesen konnte...wenn man ihnen die Hand gab spürte man die Mühe der Jahrzehnte und man spürte ihre Kraft und ihre Aura..trotzdem sie eigentlich am "Ende" ihres Lebens standen. Das sind so meine Orientierungspunkte, wenn ich Gefahr laufe, mich von den Pessimisten anstecken zu lassen, die jeden Lebenstraum aus Schiss enttäuscht zu werden, und jede Freude an nem kleinen Gänselblümchen, auf dem ein Schmetterling sitzt, aufgegeben haben.

Ich wünsch euch allen ne ganze Wiese von Gänseblümchen mit Schmetterlingen...eine ganze Wiese voll Träume, die ihr angeht sie zu leben ! Und....ich wünsch euch, dass ihr immer den Mut habt, die grauen Wolken des Pessimismus zu vertreiben...DENN...Ja...jetzt ist Herbst...und jaaaa...dann kommt der Winter *bibber*...ABER DANN...kommt wieder der Frühling !

Das waren heute mal wieder ein paar Gedanken von mir !

Ich wünsch euch nen wunderschönen Herbsttag !

 

 

27.10.06 11:26


22.10.06:

Hallooooo und "Danke", dass ihr wieder hier seid

heute hatte ich mal was ausserhalb der Stadt zu tun und musste eine Strasse entlangfahren...Nein..eine Allee die mit Bäumen gesäumt war die voller bunter Blätter waren. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie schön das war. Der Herbst hat sich nun endlich durchgesetzt. Ich liebe den Herbst. Er hat diesen unverwechselbaren Duft. Ihr müsst euch wirklich mal die Zeit nehmen und den Herbst riechen. Dieser Duft aus frischer Feuchtigkeit und Blättern..das riecht wie Erde wie Vergänglichkeit, die aber die Hoffnung auf Neues macht. Die Blätter die herunterfallen und "sterben" verkünden im letzten "Atemzug" den Frühling an dem sie neu geboren werden. Leicht wedeln sie im Wind und sie trotzen der Schöpfung auch wenn sie wissen , dass sie bald fallen. Ich find das faszinierend. Sie geben in ihrem "Überlebenskampf" dem Menschen noch ein Bild von Schönheit und sinnlichem Duft ..so als wollten sie uns noch was schenken, nachdem sie uns den ganzen Sommer über mit ihrem Grün und ihrem Rauschen in Gluthitze erfreut haben...uns Schatten gespendet haben und den Lärm weit von uns gehalten haben und ihn zu einem angenehmen Rauschen verwandelt haben. Ich bin den Bäumen und den Blättern dankbar dafür und ich wünsche sie im nächsten Jahr wiederzusehen...grün und schön in der Sommersonne. Leute..wisst ihr eigentlich, wie schön das Leben ist ? Wenn meine Zeit mal zu Ende ist, dann wüsnche ich mir, dass ich mal genauso würdevoll gehen darf wie diese Blätter !

Oh jeeee...nun bin ich sehr sentimental geworden..oder? Nehmts mir bitte nicht übel..ich "missbrauche" diesen Blogg auch nur zu gerne für Gefühle und Gedanken. Ich danke euch, wenn sie euch gefallen. Wenn nicht....ich freu mich auch sehr über Kritik...Bis morgen !

22.10.06 18:01


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung